Tickets

Hannah Christ, femdex

-dasdasdasd

Was ist deine Vision für Wien? 
 
Meine Vision für Wiens Clublandschaft soll an die ursprüngliche Vision elektronischer Musik anknüpfen. Ich wünsche mir, dass der Club, der diese Musik präsentiert, nicht nur als ein hedonistischer, sondern als ein kulturpolitischer Ort der Freiheit, des Respekts und des Miteinanders fungieren kann. Diversität und Gleichberechtigung sollen hierarchische Strukturen und Sexismus verdrängen. Ein Ort, der auch abseits monetärer, kapitalistischer Regelwerke funktionieren kann, der Experimente erlaubt und Utopien erschafft.
 
Was ist die Motivation für dein Projekt?

Meine Motivation entstand daraus, dass ich leider irgendwann erkennen musste, dass man als Frau* im Club (als Gast und Akteur) meistens nicht dieselbe Erfahrung wie Männer machen kann. Neben sexueller Belästigung ist das Geschlechterverhältnis auf und hinter den Line-Ups vollkommen unausgeglichen. Sei es DJ, Promoter oder Clubbesitzer - der Großteil der Beteiligten, die diese Kultur steuern, ist männlich, weiß und hetero. Ich möchte versuchen, Bewusstsein für einige diese Problematiken zu schaffen und proaktiv dagegen zu wirken.
 
Was wünschst du dir, dass dein Projekt noch mehr Aufwind bekommt?

Ich wünsche mir mehr Verständnis für notwendige Maßnahmen und deren Wurzeln, die Beteiligung an einem gemeinsamen Dialog und Unterstützung - vor allem von denjenigen Personen, die sich in dieser Kultur schon in einer privilegierten Position befinden. Ich wünsche mir außerdem, dass mein Projekt nicht als Angriff gegen etwas verstanden wird, sondern als Einsatz für etwas. Denn letztendlich geht es mir darum, diese Kultur zu erweitern, diverser und spannender zu gestalten.

 

 

>> Erfahre mehr über Hannah's Projekt femdex

 

FOLGE UNS

---

TICKETS