Tickets

ÖFFNUNGSZEITEN

-

Das Gelände ist vom 30.6. bis 2.7.2017 täglich von 12-22 Uhr für euch geöffnet. Mit einem Tanz-durch-die-Nacht-Ticket könnt ihr anschließend am Freitag und Samstag von 23-6 Uhr in der Grellen Forelle und im Werk weiter tanzen. Tickets könnt ihr bis Donnerstag 29.6. um 12 Euro hier erwerben oder an den Abendkassen der jeweiligen Clubs. 

ESSEN

-

Als umweltbewusstes Festival möchten wir unsere Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich gestalten und das Bewusstsein für ökologische Verantwortung stärken. Unsere Essensstände verkaufen deshalb ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte. 
 

 

CAMPING

-

Wenn ihr für euer Festivalerlebnis auf das Zelten nicht verzichten möchtet, könnt ihr dies am Camping Platz Wien Neue Donau tun. In Kombination mit einem Festivalticket bekommt ihr dort einen Rabatt von 10%, wenn ihr dazu sagt, dass ihr ein Festivalticket habt. Der Campingplatz liegt zwischen U2 Donaustadtbrücke und Festivalgelände. Zum Festival könnt ihr bequem per Shuttlebus oder mit dem Bus 92B fahren. Oder ihr spaziert in 20 Minuten zum Gelände. Alle Infos und Buchen könnt ihr hier. 

 

 

MÜLL

-

Das ist uns allen sehr wichtig. Wir möchten das Gelände so verlassen, wie wir es vorgefunden haben und bitten euch, das ebenfalls zu tun. Lasst Sachen dort, wo sie hingehören, nehmt eure eigenen wieder mit und entsorgt euren Müll. Die liebe Trashbar wird vor Ort sein und gemeinsam mit uns allen darauf achten, dass wir umsichtig sind. Außerdem verteilen die Trashies Taschenaschenbecher an alle. Lasst uns die Natur und alle anderen Besucher*innen

respektieren!

 

BARRIEREFREIHEIT

-

Tanz durch den Tag möchte auch Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen ein schönes Erlebnis ermöglichen. Deshalb bieten wir ein kostenloses zusätzliches Ticket für Begleitpersonen an. Wenn du daran Interesse hast, schreibe bitte an tickets@tddt.info. Auf dem Gelände gibt es außerdem ausgewiesene Behindertentoiletten und auch das Awarenessteam wird ein besonderes Auge auf beeinträchtigte Personen haben.

 

HUTGELD

-

Hutgeld ist die Gage der Straßenkünstler*innen. Sie verzaubern, sie lassen euch Staunen, sie bringen euch zum Lachen... seid also großzügig und zeigt euch im Gegenzug spendabel, wenn euch die Künstler*innen am Ende ihrer Darbietung um Hutgeld fragen.

 

LOST & FOUND

-

Wenn ihr etwas auf dem Gelände gefunden oder verloren habt, ist der Kiosk die erste Anlaufstelle. Hier werden alle verlorenen Gegenstände tagsüber gesammelt und können von den Eigentümer*innen abgeholt werden. Die nicht abgeholten Sachen werden an den Festivaltagen ab 22 Uhr an das Festivalbüro weitergegeben. Mit einer Email an lostandfound@tddt.info habt ihr die Möglichkeit, euch im Nachhinein zu erkundigen, ob etwas aufgetaucht ist und könnt die Abholung mit unserem Team koordinieren.

LOCATION
-

Auf der Donauinsel Höhe Steinspornbrücke liegt das Open-Air-Festivalgelände im wunderschönen Grünen. Das Areal ist durch die Vielzahl an Bäumen, Sträuchern und Wiesen verwunschen und lädt zum Träumen ein. Neben Donau, Neue Donau und der Lobau gelegen, ist die Location außerdem umgeben von viel Wasser. 

 

ANFAHRT

-

Erreichen könnt ihr die Steinspornbrücke ganz einfach mit dem Rad. Fahrt dafür einfach die Donauinsel Richtung Ölhafen Lobau entlang. Der Bus (92B) Haltestelle Raffineriestraße/Biberhauffenweg oder unser Shuttle-Bus bringen euch von der U2-Station Donaustadtbrücke direkt auf das Festivalgelände. Autofahrer*innen nehmen die Abfahrt Ölhafen Lobau und fahren bis zur Steinspornbrücke bzw. zum Schild (auf dem steht Himmel und Wasser). Parkplatzmöglichkeiten gibt es auf der Uferseite Neue Donau, aber wenn möglich, lasst euer Auto der Umwelt zu Liebe zu Hause.

 

NACHHALTIGKEIT

-

Als nachhaltiges Festival bitten wir euch, euer eigenes Konsumverhalten und eure Anfahrt zum Festival umweltbewusst zu gestalten. Wir unterstützen euch dabei und jede neue Idee, das Festival nachhaltiger zu zu machen, ist sehr willkommen!

 

SCHWIMMEN

-

Natürlich werden wir zur Abkühlung alle mal in die Neue Donau springen, die unser wunderbares Gelände umgibt. Badet bitte nur nüchtern und tagsüber. Leider gibt es keine Wasserwacht vor Ort, also achtet auf euch selbst und alle anderen. 

 

KIOSK

-

Besucht unseren Kiosk für Programmhelfte, Ohrstöpsel, Sonnencreme, Mückenspray oder Rauchutensilien. Wunderschöne Tanz-durch- den Tag-Souvenirs wie Beutel, TddT-Soulbottles oder TddT-Ohrenschutz für Kinder könnte ihr ebenfalls am Kiosk ergattern.

 

KONFETTI

-

Obwohl es so viel Spaß macht, ist das Aufklauben von Konfetti Nerven- und Zeitaufreibend. Also lasst es bitte zu Hause und leistet so einen Beitrag um die Umwelt zu schützen.

WASSER

-

Trinkwasser gibt es auf dem Gelände an ausgewiesenen Wasserstellen. Mit der Wasserbar und Betreuung der Trinkbrunnen durch Viva con Agua ist für euer Wohl gesorgt. Wasser ist ein wertvolles Gut und es ist wichtig, dass alle genug davon bekommen. Also benutzt bitte nur so viel, wie ihr selbst wirklich zum Trinken braucht. Seid nicht überrascht, wenn ihr von dem einen oder anderen Viva-con-Agua-Tropfen angesprochen werdet, sie geben euch nicht nur Wasser sondern wollen auch euer Bewusstsein für diese Thematik schärfen und sammeln Spenden für Trinkwasserprojekte in Malawi.
 
Um Stau an der Bar zu vermeiden, werden dort nur andere Getränke ausgeschenkt. Wenn ihr also Wasser wollt, geht nicht erst zur Bar, dann geht es deutlich schneller!

 

AWARENESS

-

Damit wir gemeinsam ein schönes Festival erleben, bitten wir euch, auf euch selbst und Andere zu achten. Supportet Andere, wenn sie Unterstützung brauchen, respektiert die Bedürfnisse und Grenzen aller! Wir haben Sanitäter*innen vor Ort, die euch jederzeit bei Bedarf betreuen. Zusätzlich gibt es ein Awareness-Team, das auf dem Festivalgelände ist. Es wird auf euch Acht geben und wann immer ihr in Situationen seid, wo ihr das Gefühl habt, es ist euch zuviel selbst einzuschreiten oder wenn ihr euch aus irgendeinem Grund unwohl fühlt, ist das Awareness-Team eure Ansprechpartnerin. Ihr könnt euch im Falle von Situationen, die euch überfordern oder wenn ihr Hilfe braucht, jederzeit an die Bar und auch an den Einlass wenden und bekommt dann Unterstützung. Auf dem Gelände gibt es außerdem genügend Rückzugsorte für eine ruhige Minute, besonders auf der Wilden Heilkunstwiese.

 

GLAS

-

Bitte bringt kein Glas mit auf das Gelände, damit sich niemand an Scherben verletzt. Nehmt lieber eine rostfreie Stahlflasche mit!

 

HAUSTIERE

-

Sonne, Dehydrierung, Lärm und viele Menschen machen deinem Haustier ziemlich zu schaffen, also lass es lieber zu Hause.

 

BARGELDLOSES BEZAHLEN

-

Auf dem Festivalgelände wird es zwar keine Geldautomaten geben um Bargeld abzuheben, ihr habt an ausgewiesenen Kassen allerdings die Möglichkeit an den Bars mit Karte zu bezahlen.

DAS GELÄNDE

--

FOLGE UNS

---

TICKETS